Liebe Bikerparty-Fangemeinde,
vor einer Woche war unser Festgelände in Coswig gut gefüllt und alle Anwesenden fieberten den gemeinsamen Abenden und Ausfahrten der 19. Bikerparty entgegen. Drei Tage später galt es schon wieder, Abschied zu nehmen und am Sonntagnachmittag lag eine etwas wehmütige Stille über der Partywiese. In der Zeit dazwischen haben wir Euch hoffentlich nicht enttäuscht. Petrus erwies sich als Biker-Fan und sorgte für trockenes, sonniges, vielleicht etwas zu warmes Wetter. Es gab vier schöne Freitagstouren ins Lausitzer Bergland, ins Erzgebirge, zu unseren benachbarten Weltmeistern der Knödelküche und in die Mitte Sachsens zu Klosterschmaus und Fährvergnügen.
Die gemeinsame Ausfahrt am Sonnabend zeigte Euch fast alles, womit Sachsen Bikerherzen höher schlagen lassen kann. Und an den Abenden wurde so geschmaust und intensiv gefeiert, dass sich ungewöhnlich zeitig Schlafesstille über den Festplatz legte - nur unterbrochen von einigen Sägewerkern und nicht näher  benannter Geräusche anderer nächtlicher Aktivitäten. Die jedes Jahr üblichen kleinen Pannen und Zwischenfälle konzentrierten sich in diesem Jahr weitgehend auf einen armen Pechvogel, dem wir für alle restlichen Tages dieses Jahres und jede weitere Begegnung mit bewaffneten Insekten viel Glück wünschen.
Schon kurz nach dem Abschied am Sonntag trudelten die ersten Dankesgrüße und inständigen Bitten nach einer 20. Bikerparty ein. Das ehrt und bewegt mich und das ganze Helferteam. Aber gebt mir bitte die Zeit, Euch noch ein klein wenig auf die Folter zu spannen :-)
Ich danke Euch allen fürs Kommen, fürs Feiern, für den gemeinsamen Spaß und die gute Stimmung. Ich wünsche Euch allzeit gute Fahrt und sage: Bis bald!
Euer Heiko